Direkt zum Inhalt

Friedhof Frankfurt Posts

Hervorgehobener Beitrag

SARS-CoV-2: Aktuelle Informationen

Die Friedhofsverwaltungen können zu den bekannten Servicezeiten kontaktiert werden. Es wird empfohlen, persönliche Termine vorab zu vereinbaren. In den Innenräumen der Friedhofsverwaltungen besteht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.

Die Höchstzahl der Trauergäste in den Trauerhallen ist nicht mehr begrenzt. Damit Sie und andere keinen unangemessenen Infektionsgefahren ausgesetzt sind, empfehlen wir Ihnen jedoch das Tragen einer medizinischen Maske in den Trauerhallen und den dazugehörigen Räumlichkeiten.

Im Friedhofstaxi auf dem Hauptfriedhof gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.

Über aktuelle Änderungen werden wir Sie umgehend informieren.

 

Hervorgehobener Beitrag

Willkommen auf der Startseite der Frankfurter Friedhöfe

Posted in Allgemein

Verteilt über das gesamte Stadtgebiet Frankfurt am Main liegen
37 kommunale und 12 jüdische Friedhöfe.

Diese Seite bietet Ihnen Informationen über:

  • Grabstätten – und die vielen Möglichkeiten der Bestattungen und Beisetzungen
  • Friedhöfe – ihre Lage und die jeweiligen Besonderheiten
  • Gebühren & Satzungen – die aktuellen Rechtsgrundlagen
  • Anträge & Formulare – die Sie hier ausfüllen können
  • Flyer – zu Ihrer weiteren Information
  • Über uns – Aufgaben, die für uns selbstverständlich sind, sowie einige Zahlen
  • Ratgeber Trauerfall – Allgemeine Informationen für Angehörige

Nachfolgend finden Sie zunächst aktuelle Artikel zum Thema Friedhöfe in Frankfurt am Main:

Neuer Eingang am Hauptfriedhof

Da der Hauptfriedhof bereits Mitte des letzten Jahres einen Teil seines Geländes an den benachbarten Neuen Jüdischen Friedhof abgegeben hat, änderte sich der Zuschnitt der kommunalen Fläche. An der neuen Grenze zwischen den beiden Friedhöfen wurde durch die Jüdische Gemeinde zur Trennung der Areale ein Zaun errichtet. Davon betroffen ist auch das Drehtor am Marbachweg, Höhe Sozialzentrum, welches nun direkt auf den Jüdischen Friedhof führt.

Mit der finanziellen Unterstützung durch den Ortsbeirat für den Ortsbezirk 10 (Berkersheim, Bonames, Eckenheim, Frankfurter Berg, Preungesheim) in Höhe von 5.000 EUR wurde ein neues Tor einige Meter oberhalb des alten Eingangs errichtet. Somit können ab dem 3. Mai die Friedhofsbesucherinnen und –besucher vom Marbachweg wieder direkt auf den Hauptfriedhof gelangen.

Neues Grabfeld auf dem Hauptfriedhof

Wegen der hohen Nachfrage nach Urnenrasenwahlgräbern mit individueller Ablagemöglichkeit wird das bestehende Feld im Gewann C um eine zusätzliche Anlage erweitert.

In jeder Grabstätte können bis zu 4 Urnen beigesetzt werden. Innerhalb des Steinplattenbandes, das die Stauden umgibt, können Gedenkplatten gesetzt und Grabschmuck abgelegt werden. Die Urnen werden in der Rasenfläche davor beigesetzt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Arbeiten beginnen am 19. April. Nach der Fertigstellung werden im Gewann C noch zwei weitere Rasengrabfelder mit individueller Ablagemöglichkeit angelegt.

Blumenzwiebeln für den Friedhof Bonames

Jetzt ist die Zeit der Frühjahrsblumen. Nicht nur in Gärten und Parks, auch auf den Gräbern der Friedhöfe erfreuen sie mit ihrer Farbenpracht. Zu schade, wenn die Blumenzwiebeln nach dem Verblühen auf dem Kompost landen. Deshalb hat das Grünflächenamt beschlossen, die Zwiebeln zu sammeln und sie im Herbst wieder einzusetzen. An den beiden Eingängen des Bonameser Friedhofs “Im Storchenhain” stehen dafür Sammelbehälter bereit.

Schon im letzten Jahr hat die Aktion mit Unterstützung des Naturschutzvereins Bonames stattgefunden. Schülerinnen und Schüler der August-Jaspert-Grundschule hatten im Herbst beim Einpflanzen tatkräftig mitgeholfen.

 

Sonderfahrzeiten des Friedhofstaxis

Das Friedhofstaxi ist auch in diesem Frühjahr wieder mit Sonderfahrten auf dem Hauptfriedhof unterwegs. Zusätzlich zu den üblichen Fahrzeiten montags bis freitags wird der kostenlose Service auch an den Feiertagen
Karfreitag bis Ostermontag (15. bis 18. April)
Christi Himmelfahrt (26. Mai)
Pfingstsonntag und Pfingstmontag (5. und 6. Juni)
Fronleichnam (16. Juni)
angeboten.

Das Elektrofahrzeug fährt jeweils von 9 bis 16 Uhr. Reservierungen sind unter 01 60 / 95 89 10 31 möglich.
Maximal zwei Fahrgäste werden befördert. Während der Fahrt muss eine medizinische Maske getragen werden.

Sanierung am Jüdischen Friedhof

Auf dem Jüdischen Friedhof in der Rat-Beil-Straße sind umfangreichen Arbeiten notwendig. Viele der alten Grabsteine haben sich im Laufe der Zeit gelockert und sind nicht mehr standsicher. Lockere Grabmale sind mit Aufklebern oder Absperrband markiert. Dies dient der Sicherheit, deshalb entfernen Sie die Markierungen bitte nicht.

In den letzten Jahren wurden bereits einige Grabmale überarbeitet. Bis Ende dieses Jahres wird die Sanierung der losen Grabsteine fortgesetzt.

Friedhof Eschersheim

Im Rahmen der S-Bahnerweiterung der Linie S6 durch die Deutsche Bahn muss die westliche Friedhofsmauer entfernt werden. Während der Bauphase wird temporär ein Holzschutzzaun errichtet, damit der Friedhof zur Baustelle hin gesichert ist. Nach Abschluss der Arbeiten wird eine moderne und begrünte Schallschutzwand erbaut. Zusätzlich wird das bestehende Toilettengebäude auf dem Friedhof abgerissen und vorübergehend durch eine Container-Lösung ersetzt, bei der kein barrierefreier Zugang gewährleistet werden kann. Im Anschluss erfolgt ein Neubau der WC-Anlagen. Nach bisherigem Planungsstand werden die Arbeiten nicht vor 2023 abgeschlossen sein. Während dieser Zeit kann es kurzfristig zu Schließungen des nördlichen Eingangs kommen.

Während der Bauphase finden Bestattungen und Trauerfeierlichkeiten immer montags statt. Bitte beachten Sie, dass die Toiletten in dieser Zeit nur zur Verfügung gestellt werden, wenn eine Bestattung erfolgt.

Bauarbeiten auf dem Hauptfriedhof

Im Mai 2019 haben die Bauarbeiten für ein neues Betriebsgebäude auf dem Frankfurter Hauptfriedhof mit dem Abriss der alten Bausubstanz aus den 1950er Jahren begonnen.

Einige vorbereitende Arbeiten wurden bereits seit Februar 2019 durchgeführt. Um ausreichend Platz für die Baufahrzeuge zu schaffen, mussten einige Bäume gefällt und mehrere Sträucher gerodet werden. Als Ersatz werden nach dem Ende der Bauarbeiten in unmittelbarer Nähe zum neuen Gebäude vier neue Bäume sowie Sträucher und Bodendecker gepflanzt. Fünf weitere neue Bäume kommen an anderer Stelle auf dem Gelände des Hauptfriedhofs noch hinzu.

Das WC steht bis auf Weiteres nicht mehr zur Verfügung. Für die Friedhofsbesucher*innen wird eine neue barrierefreie öffentliche Toilettenanlage eingerichtet.

Das neue Gebäude bietet den Arbeitsschutzrichtlinien entsprechende Bedingungen für die derzeit 57 Friedhofsmitarbeiter*innen bezüglich der Aufenthaltsqualität, der Sanitäreinrichtungen und der Betriebserfordernisse wie Lagerflächen und Abstellplätze für Baumaschinen. Außerdem wird ein barrierefreies öffentliches WC eingerichtet.

Einige Funktionen dieser Webseite verwenden Cookies, mit der Verwendung der Seite stimmen Sie dem zu.OK